Die 1. Jugendmannschaft der Pulheim Vipers schließt die grandiose Saison 2019 mit dem Meistertitel ab.
Eine einzige Auswärtsniederlage gegen den Tabellenzweiten Iserlohn kann als Ausrutscher verbucht werden, der auf eine an diesem Tag stark ersatzgeschwächte Mannschaft (nur 5 Stammspieler und Goalie waren am Start) und hohe Temperaturen zurückzuführen war. Den Rest des Jahres marschierten die Jungs mit souveränen Siegen (11 von 16 Spielen wurden zweistellig gewonnen) mit einem Torverhältnis von 210: 36 zum hochverdienten Titel.

Das Team um Trainer Tobi Deck zeichnete sich die komplette Saison durch eine durchweg starke Mannschaftsleistung aus, die sich auszahlte. Starke Stürmer, starke Verteidiger, ein starker Goalie und ein starker Trainer machte die phantastische Mannschaft aus und bescherte den Pulheimer Fans Traumspiele.

Allein ein extrem hartes Foul gegen Felix Pepping im drittletzten Spiel bei den Bissendorf Panther in der letzten Spielsekunde beim Spielstand von 0:14 für die Vipers trübt die Freude, denn er zog sich einen Schienbeinbruch zu. Weiterhin gute Besserung für ihn.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.